10 Krypto-Begriffe, die jeder kennen muss

Veröffentlicht am
1. Mai 2022

Die Einführung von Kryptowährungen hat die Welt und die Menschen um sie herum verändert. Die steigende Popularität bringt viele neue Begriffe, Konzepte und Dinge mit sich, von denen viele noch nie gehört haben. Im Zuge des zunehmenden Wachstums der Branche ist es wichtiger denn je, zu verstehen, was Kryptowährungen sind und warum sie wichtig sind. Wir haben ein Glossar mit wichtigen Begriffen zusammengestellt, damit Du besser verstehst, was in der Kryptowelt los ist.

Blockchain

Blockchain ist eine Art von Datenbank. Eine Blockchain besteht aus einer kontinuierlich wachsenden Liste von Datensätzen, die als Blöcke bezeichnet werden und durch Kryptografie (eine kryptografische Hash-Funktion) verknüpft und gesichert sind. Jeder Block enthält in der Regel einen Hash-Zeiger als Link zum vorherigen Block, einen Zeitstempel und Transaktionsdaten.

Die Einführung der Blockchain-Technologie für Finanztransaktionen könnte die Infrastrukturkosten für Banken und andere Intermediäre senken, die Transparenz von Transaktionen erhöhen, die Sicherheit vor Betrug oder Manipulationen digitaler Daten verbessern und Menschen in Entwicklungsländern finanzielle Möglichkeiten eröffnen.

DeFi

Wenn Sie sich mit Kryptowährungen beschäftigen, haben Sie wahrscheinlich mindestens einmal den Begriff "DeFi" gehört. Die Abkürzung steht für"dezentrales Finanzwesen" und war im letzten Jahr ein Thema von wachsendem Interesse im Blockchain-Bereich.

Das dezentrale Finanzwesen ist ein Blockchain-basiertes Finanzökosystem, das auf Smart Contracts beruht, um vertrauenswürdige Finanzdienstleistungen anzubieten. Diese Smart Contracts ermöglichen es Nutzern, mit Kryptowährungen zu handeln, Kredite aufzunehmen und Token zu tauschen, ohne sich auf eine zentrale Partei oder einen Mittelsmann verlassen zu müssen.

Obwohl diese Technologie noch in den Kinderschuhen steckt, hat sich DeFi im Jahr 2020 explosionsartig entwickelt, und viele Menschen sind an einer Teilnahme interessiert. Wenn auch Du an DeFi interessiert bist, aber nicht weißt, wo Du anfangen sollst, schau Dir unser DeFi-Portfolio an. Es umfasst Smart-Contract-Protokolle, Kreditplattformen und dezentrale Exchanges.

Public und Private Keys und Adressen

Für die Nutzung einer Kryptowährung benötigst Du einen Public und einen Private Key. Der Public Key ist wie Deine Bankkontonummer, während der Private Key wie Dein persönlicher Zugangscode zu Deinem Bankkonto ist. Zusammen werden sie verwendet, um zu bestätigen, dass Du Eigentümer der betreffenden Gelder bist, und um Dir zu erlauben, diese (Kryptowährung) als Zahlung zu senden. Die beiden Schlüssel arbeiten zusammen, können aber nicht austauschbar verwendet werden. Mit dem Public Key kannst Du Kryptowährungen an andere Personen senden, während der Private Key Dir erlaubt, Kryptowährungen aus Deinem Wallet auszugeben.

NFT

NFT steht für " non-fungible token", was bedeutet, dass es sich um einen einzigartigen digitalen Vermögenswert handelt, der in der Blockchain gespeichert ist. Fungibilität ist die Eigenschaft, eine Sache gegen eine andere austauschen zu können. Ein 10-Dollar-Schein zum Beispiel ist fungibel, weil man ihn durch jeden anderen 10-Dollar-Schein ersetzen kann. Für eine NFT gibt es keinen solchen Ersatz: Es gibt nur eine NFT. Wenn Sie also eine NFT verkaufen oder tauschen, erhalten Sie im Gegenzug nicht etwas Fungibles, sondern eine andere NFT.

Ein Beispiel für einen NFT ist die digitale Sammelkarte für Deinen Lieblings-E-Sport-Star. Da der Sportler nur eine Karte herstellt und keine weitere, werden seine Fans diese Karten aufgrund ihrer Seltenheit und Einzigartigkeit schätzen.

Ein weiterer wachsender Anwendungsfall für NFTs ist die digitale Kunst. Musiker wie Kings of Leon kreieren virtuelle Konzerte als Erlebnisse, die man einmalig als NFT kaufen kann - ganz ähnlich wie ein Ticket für ein Live-Event!

Mining

Mining ist der Prozess der Validierung von Transaktionen, die eine Reihe von Listen von Bitcoin- oder anderen Kryptowährungszahlungen sind. Miner validieren die Transaktionen durch das Lösen komplexer mathematischer Probleme und fügen dann den fertigen Block zur Blockchain hinzu. Für ihre Bemühungen werden sie mit neu geschaffenen Coins belohnt. Die Mining-Maschinen erledigen all diese Arbeit mit Hilfe eines Proof-of-Work-Algorithmus.

HODL

HODL ist ein Begriff, der in Krypto-Foren und von Kryptowährungsinvestoren verwendet wird. Ursprünglich war er ein Schreibfehler von "Hold" in einem Bitcoin-Forumsbeitrag, aber er gewann an Popularität, nachdem die Leute damit ihren Glauben an die Langlebigkeit von Kryptowährungen ausdrückten.

Der Gedanke hinter hodl ist, dass man an einen Coin festhalten sollte, wenn man an diesen glaubt, egal was mit seinem Preis passiert. Hodling bedeutet, dass Du, selbst wenn der Preis fällt, Dich nicht so leicht von Angst oder Besorgnis dazu verleiten lässt, Deine Coins mit Verlust zu verkaufen. Hodler sind fest entschlossen, ihre Münzen auf lange Sicht zu behalten.

Altcoins und Token

Altcoins sind alternative Kryptowährungen zu Bitcoin. So ziemlich jede Kryptowährung außer Bitcoin ist ein Altcoin. Token sind jedoch ein wenig anders.

Token werden auf bestehenden Blockchains aufgebaut und leben nicht auf ihrer eigenen Blockchain. Ein gutes Beispiel hierfür ist Ethereum, das über zwei native Token verfügt: Ether (ETH) und Gas (GAS). ETH ist der Token, der das Ethereum-Netzwerk antreibt, während GAS verwendet wird, um Transaktionen innerhalb seines Blockchain-Ökosystems durchzuführen.

Smart Contract

Smart Contracts sind selbstausführende Vereinbarungen, die in Code geschrieben sind und auf der Blockchain laufen. Sie sind automatisiert, was bedeutet, dass sie genau das tun können, was ihnen aufgetragen wird. Wenn Du zum Beispiel ein Haus von jemandem kaufen und in Kryptowährung bezahlen möchtest, könntest Du einen Smart Contract zwischen beiden Parteien verwenden, um die Transaktion automatisch auszuführen, sobald alle Bedingungen erfüllt sind. Wenn Maria zustimmt, ihr Haus für 1 Bitcoin zu verkaufen, und Bob bis zum 21. Dezember 1 Bitcoin zahlt, dann wird der Smart Contract das Eigentum an dem Haus von Maria auf Bob übertragen, sobald es bezahlt ist.

DAO

DAO steht für eine dezentralisierte autonome Organisation. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um eine Organisation, die auf einem Blockchain-Netzwerk läuft und arbeitet und Smart Contracts zur Verwaltung von Mitgliedern, Assets, Fonds usw. nutzt.

Theoretisch können DAOs für die Dezentralisierung jeder Art von Geschäftsmodell verwendet werden. Die Gründung einer DAO ist jedoch mit vielen Herausforderungen verbunden. Zum Beispiel: Wie werden Fragen der Rechenschaftspflicht geklärt? Was geschieht, wenn die Mitglieder mit den Entscheidungen der DAO nicht einverstanden sind? Was ist, wenn jemand die DAO verlassen möchte? Dies sind einige der Fragen, die noch beantwortet werden müssen, bevor DAOs im Kryptobereich auf breiter Basis angenommen werden. Einige Beispiele für bestehende DAOs sind DigixDAO und MakerDao, die beide die Smart-Contract-Technologie nutzen, um reale Vermögenswerte wie Gold bzw. Bargeld zu tokenisieren.

Tokenisierung

Bei der Tokenisierung wird ein Wertgegenstand durch ein digitales Token repräsentiert. Im Allgemeinen kann alles in Token umgewandelt werden - ein Kunstwerk, ein Auto oder sogar Ihr Haus. In Bezug auf Kryptowährungen können Gold, Öl, Aktien und Baseballkarten zu Token werden, die an Kryptobörsen gehandelt werden.

Token müssen nicht durch einen Asset (wie Gold) unterlegt sein, um einen Wert zu haben. Sie können auch selbst einen Wert schaffen. Krypto-Token (auch Kryptocoins genannt) sind kryptografische Softwarekomponenten, die die Existenz und das Eigentum an digitalen Vermögenswerten bestätigen und die Übertragung dieser Vermögenswerte zwischen zwei Parteien ermöglichen - und sie sind die Grundlage für moderne Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum.

FAQ

Wie funktioniert Coinpanion?
Wir helfen Dir, wie ein Profi in den Kryptowährungsmarkt zu investieren. Ganz einfach smartes Portfolio auswählen und direkt loslegen.

Wir helfen Dir, wie ein Profi in den Kryptowährungsmarkt zu investieren. Ganz einfach smartes Portfolio auswählen und direkt loslegen.

Welche Gebühren fallen bei Coinpanion an?
Wenn Du in ein Portfolio (und nicht in eine einzelne Kryptowährung) investierst, wird eine Servicegebühr von 2 % pro Jahr erhoben. Die Gebühren können jederzeit in Deiner Transaktionshistorie eingesehen werden.

Wenn Du in ein Portfolio (und nicht in eine einzelne Kryptowährung) investierst, wird eine Servicegebühr von 2 % pro Jahr erhoben. Die Gebühren können jederzeit in Deiner Transaktionshistorie eingesehen werden.

Wer kann investieren?
Du musst über 18 Jahre alt sein und in einem Land leben, das Teil der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums (Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island) ist.

Du musst über 18 Jahre alt sein und in einem Land leben, das Teil der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums (Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island) ist.

Können auch Unternehmen investieren?
Ja, wir haben bereits mehrere Firmenkunden. Die Mindestanlage für Firmenkonten beträgt 25.000 €. Bitte senden Sie uns eine Anfrage an support@coinpanion.com und wir werden uns darum kümmern.

Ja, wir haben bereits eine große Anzahl von Firmenkunden. Die Mindestinvestition für Firmenkonten beträgt 25.000 €. Bitte sende uns eine Anfrage an support@coinpanion.com und wir kümmern uns um den Rest.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?
Das Mindestinvestment beträgt 50 €.

Das Mindestinvestment beträgt 50 €.

Wie lange dauert es normalerweise, bis meine Überweisung ankommt?
Das liegt in den Händen Deiner Bank. Im Durchschnitt dauert eine Überweisung 1-3 Werktage.

Das liegt in den Händen Deiner Bank. Im Durchschnitt dauert eine Überweisung 1-3 Werktage.

Wie kann ich einen Sparplan einrichten?
Nachdem Du Deine erste Einzahlung überwiesen hast, kannst Du ganz einfach über Dein Dashboard einen Sparplan einrichten. Das monatliche Mindestinvestment liegt bei EUR 10,-.

Nachdem Du Deine erste Einzahlung überwiesen hast, kannst Du ganz einfach über Dein Dashboard einen Sparplan einrichten. Das monatliche Mindestinvestment liegt bei EUR 10,-.

Wann wird der Start- und Empfehlungsbonus gutgeschrieben?
Der Start- und Empfehlungsbonus wird innerhalb von 48 Stunden nach Zahlungseingang gutgeschrieben.

Der Start- und Empfehlungsbonus wird innerhalb von 48 Stunden nach Zahlungseingang gutgeschrieben.

Was passiert mit meinen Ein- und Auszahlungen im Hintergrund?
Ein- und Auszahlungen werden über Drittanbieter durchgeführt, die den Kauf und die Verwahrung der Kryptowährungen übernehmen. Coinpanion kümmert sich um den Rest.

Ein- und Auszahlungen werden über Drittanbieter durchgeführt, die den Kauf und die Verwahrung der Kryptowährungen übernehmen. Coinpanion kümmert sich um den Rest.

Wie kann ich Geld einzahlen?
Wir haben mehrere Zahlungsmöglichkeiten für Dich. Du kannst Geld mit Deiner Debitkarte, Kreditkarte und mit einer direkten Banküberweisung einzahlen.

Wir haben mehrere Zahlungsmöglichkeiten für Dich. Du kannst Geld mit Deiner Debitkarte, Kreditkarte und mit einer direkten Banküberweisung einzahlen.

Wie/wann kann ich auszahlen?
Du kannst jederzeit über Dein Dashboard auszahlen.

Du kannst jederzeit über Dein Dashboard auszahlen.

Gibt es eine Mindestlaufzeit?
Nein, Du kannst jederzeit auszahlen.

Nein, Du kannst jederzeit auszahlen.

In welchen Währungen kann ich Geld abheben?
Abhebungen sind jederzeit möglich und erfolgen derzeit ausschließlich in Euro.

Abhebungen sind jederzeit möglich und erfolgen derzeit ausschließlich in Euro.

Was ist der Unterschied zwischen den Coinpanion-Portfolios?
Jedes Portfolio hat eine individuelle Aufteilung. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Jedes Portfolio hat eine individuelle Aufteilung. Mehr dazu erfährst Du hier.

Welche Kryptowährungen sind in den Portfolios enthalten?
Coinpanion bietet risiko- und themenbezogene Portfolios an. Je nach dem von Ihnen gewählten Portfolio sind weitere Kryptowährungen enthalten. Erfahren Sie mehr darüber hier.

Coinpanion bietet risiko- und themenbezogene Portfolios an. Je nachdem, was für ein Portfolio Du wählst sind verschiedene Kryptowährungen enthalten. Erfahre mehr darüber hier.

Wie funktioniert der Handel der Portfolios?
Die Kryptowährungen werden entsprechend der zugrunde liegenden Strategie des Portfolios gehandelt. Sie können dies auch über die Einstellungen anpassen. Alle Kryptowährungen werden über Drittanbieter gehandelt. Weitere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Die Kryptowährungen werden entsprechend der dahinterstehenden Strategie des Portfolios gehandelt. Du kannst dies auch über die Einstellungen anpassen. Alle Kryptowährungen werden über Drittanbieter gehandelt. Weitere Informationen findest Du in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Kann ich in mehr als ein Portfolio investieren?
Ja, Du kannst in mehrere Portfolios gleichzeitig investieren.

Ja, Du kannst in mehrere Portfolios gleichzeitig investieren.

Wie kann ich mich um die Besteuerung kümmern?
Generell hängt die Besteuerung von der rechtlichen Situation in Deinem Land ab. Coinpanion gibt Dir die Möglichkeit, alle Transaktionen direkt auf der Plattform herunterzuladen. Darüber hinaus haben wir eine Partnerschaft mit dem Kryptosteuerunternehmen Blockpit. In Zusammenarbeit mit Blockpit bietet Coinpanion Dir einen kompletten Steuerbericht kostenlos zum Download an.

Generell hängt die Besteuerung von der rechtlichen Situation in Deinem Land ab. Coinpanion gibt Dir die Möglichkeit, alle Transaktionen direkt auf der Plattform herunterzuladen. Darüber hinaus haben wir eine Partnerschaft mit dem Kryptosteuerunternehmen Blockpit. In Zusammenarbeit mit Blockpit bietet Coinpanion Dir einen kompletten Steuerbericht kostenlos zum Download an.